Eilmeldung

Eilmeldung

Andenken an den 1. Weltkrieg - EU-Gipfel beginnt in Ypern

Sie lesen gerade:

Andenken an den 1. Weltkrieg - EU-Gipfel beginnt in Ypern

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Tage vor dem hundertsten Jahrestag der Ermordung des Erzherzogs Franz Ferdinand werden die EU-Regierungschefs ihr traditionelles halbjährliches Treffen nicht wie üblich in Brüssel, sondern in der Ortschaft Ypern im belgischen Flandern beginnen.

Gemeinsam wird der Europäische Rat dabei an mehreren Zeremonien im Andenken an die Kriegstoten teilnehmen. Kaum ein Ort symbolisiert das Grauen und die Opfer des Ersten Weltkriegs so sehr wie Ypern. Etwa eine halbe Million Soldaten verloren innerhalb von vier Jahren rund um Ypern ihr Leben.

Derek Richardson von der Commonwealth-Kommission für Soldatenfriedhöfe: “Würden diese Gräber nicht existieren, dann könnte man die Ereignisse von vor fast 100 Jahren und die Millionen Toten leicht vergessen. Die Friedhöfe erinnern die Menschen daran, dass das alles tatsächlich passiert ist.”

Erinnert werden soll auch an die vielen Nicht-Europäer, etwa aus den Commonwealth-Staaten Australien oder Indien, die in Belgien ihr Leben verloren.