Eilmeldung

Eilmeldung

Googles neue Ideen - ob für Auto oder Wohnzimmer

Sie lesen gerade:

Googles neue Ideen - ob für Auto oder Wohnzimmer

Schriftgrösse Aa Aa

Der Internetriese Google sprüht nur so vor Ideen: Diesen Eindruck vermittelt die Firma jedenfalls auf ihrer Entwicklerkonferenz in San Francisco.

So soll es ein Billig-Smartphone geben – aber es geht eben nicht nur einfach um Telefone oder Rechner, sondern um das Zusammenspiel aller möglichen Geräte.

Mit dem eigenen Betriebssystem Android hat Google dafür beste Voraussetzungen: Es ist weltweit massenhaft verbreitet.

So könnte man mit Android auch die Computer-Armbanduhr mit dem Telefon verbinden.

Das Auto arbeitet in der Vorstellung von Google künftig ebenfalls ganz vernetzt. Die Firma hat etliche Autohersteller für eine Zusammenarbeit gewonnen.

Entwickler von Software können nun spezielle Anwendungen für den Einsatz im Auto schreiben. Ein ähnliches Konzept gibt es vom Konkurrenten Apple.

Eine weitere Idee nennt sich Google Fit: Fitness- und
Gesundheitsinformationen sollen von verschiedenen Geräten zusammenlaufen.

Auch hier planen Apple und andere ähnliches.

Mit Android TV nimmt Google einen neuen Anlauf, um auch ins Wohnzimmer zu gelangen.

Das erste Konzept – Google TV – war vor einigen Jahren unter anderem an der zu komplexen Bedienung gescheitert.