Eilmeldung

Eilmeldung

WM-Aus nach Beißattacke:Rekordstrafe für Skandal-Stürmer Suárez

Sie lesen gerade:

WM-Aus nach Beißattacke:Rekordstrafe für Skandal-Stürmer Suárez

Schriftgrösse Aa Aa

Skandal-Stürmer Luis Suárez aus Uruguay ist für seine Beißattacke gegen den Italiener Giorgio Chiellini mit einer WM-Rekordsperre bestraft worden.

Der 27-Jährige darf vier Monate lang nicht auf Torejagd gehen und muss die kommenden neun Pflichtländerspiele Uruguays als Zuschauer verfolgen.

Sußarez hatte im WM-Vorrundenspie gegen Italien am Dienstag vom Schiedsrichter unbemerkt seinen Gegenspieler attackiert.

FIFA-Mediendirektorin Delia Fischer:

“Dieses Verhalten kann auf keinem Fußballfeld toleriert werden und schon gar nicht bei der Weltmeisterschaft vor den Augen von Millionen von Zuschauern.”

Uruguays Verband legte gegen die Entscheidung Einspruch ein. Dieser hat allerdings laut Weltverband FIFA keine aufschiebende Wirkung.

Deshalb fehlt Suárez der Mannschaft Uruguays bereits im Achtelfinale gegen Kolumbien am Samstag.

Die Sperre gilt auch für Spiele seines englischen Vereins FC Liverpool.