Eilmeldung

Eilmeldung

Denkmal für den Mörder Franz Ferdinands enthüllt

Sie lesen gerade:

Denkmal für den Mörder Franz Ferdinands enthüllt

Schriftgrösse Aa Aa

Wie so vieles in Bosnien, ist auch das das Gedenken an das Attentat von Sarajewo von Gegensätzen geprägt. Im serbischen Osten der Staat wird Gavrilo Princip als Volksheld verehrt. Gerade ist eine überlebensgroße Statue des Mörders von Erzherzog Franz Ferdinand in Anwesenheit von serbisch-bosnischen Regierungsvertretern enthüllt worden.
Wie Princip war auch der Kroate Ivan Kranjcevic in der Gruppe Mlada Bosna aktiv, einer nationalistischen Schüler- und Studentenvereinigung. Für das Verstecken von Waffen wurde im Zusammenhang mit dem Attentat zu zehn Jahren schwerer Kerkerhaft verurteilt. Dessen Enkelsohn Davor Koric erklärte im Rahmen der Gedenkveranstaltungen gegenüber Euronews: “Damals waren Attentate ebenso hoch im Kurs wie die Selbstaufopferung. Diese Leute wollten sich zum Wohle zukünftiger Generationen opfern. Deswegen passt der Ausdruck Terrorismus wie er heute verstanden wird nicht. Natürlich ist jedes Attentat verabscheuungswürdig, aber damals war das ein Akt des Protests und der Heldenhaftigkeit.
Tatsächlich beendete der durch das Attentat ausgelöste Erste Weltkrieg die Donaumonarchie. Nach Kriegsende wurde Jugoslawien gegründet.