Eilmeldung

Eilmeldung

Achtelfinal-Sieg Brasiliens: "Ich kann nicht hinschauen"

Sie lesen gerade:

Achtelfinal-Sieg Brasiliens: "Ich kann nicht hinschauen"

Schriftgrösse Aa Aa

Achtelfinale Brasilien gegen Chile, und eine ganze Weile sah es so aus, als könnte der Gastgeber schon zu Beginn der K.O.-Runde aus dem Turnier fliegen. Eins zu eins, auch nach Verlängerung, es ging ins Elfmeterschießen. Die Spannung, nirgends war sie so hoch wie hier, in Brasilien. Die Seleção auf dem Rasen von Sao Paolo, wer keinen Platz im Stadion hatte, schaute sich die Partie auf Großbildleinwänden an. Und die Hoffnung auf ein Weiterkommen war immer da.

Eine Frau meinte: “Ich bin so nervös, ich kann nicht hinschauen, es sollte 3:1 stehen, Neymar hat zweimal fast getroffen.” Eine andere Zuschauerin sagte während der zweiten Halbzeit: “Das Spiel ist wegen des Ausgleichs etwas ruhiger, hoffentlich lässt Brasilien die Chilenen nicht gewinnen, wir werden sehen, Chile spielt sehr gut, es ist ein schwieriges Team und sie haben einen sehr guten Torwart.”

Doch am Ende war der Torwart der Brasilianer, Julio Cesar, der Held des Matchs, gleich zweimal hält er.

En Fan meint nach dem Spiel: “Dieser Sieg war sehr wichtig für uns, wir spielen zu Hause, die Mannschaft hat all unsere Unterstützung, die Fans helfen. Wir haben gesehen, wie große Teams wie Italien oder England nach Hause gehen mussten. Aber Brasilien ist Brasilien, und wir spielen zu Hause, wir haben alles, um die Besten zu werden.”