Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bengasi-Anschlag: Mutmaßlicher Drahtzieher vor US-Gericht


Libyen

Bengasi-Anschlag: Mutmaßlicher Drahtzieher vor US-Gericht

Der mutmaßliche Drahtzieher des tödlichen Anschlags auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi ist in Washington einem Haftrichter vorgeführt worden. Ahmed Abu Chattalah wird des Mordes angeklagt, außerdem werden ihm Terrorismus und illegaler Waffenbesitz vorgeworfen. Dafür könnte er die Todesstrafe bekommen.

Der Libyer, der vor zwei Wochen von US-Spezialkräften in der Nähe von Bengasi gefasst und dann auf einem Militärschiff verhört wurde, plädierte auf unschuldig. US-Republikaner hatten gefordert, dass der Anführer der libyschen islamistischen Terrorgruppe
Ansar al-Scharia im Gefangenenlager Guantánamo inhaftiert wird.

Bei dem Angriff von Islamisten auf die diplomatische Vertretung im Osten Libyens kamen 2012 vier Amerikaner ums Leben, darunter auch der Botschafter. Ein Bericht des US-Senats kam zu dem Schluss, dass die Attacke hätte verhindert werden können.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Achtelfinal-Sieg Brasiliens: "Ich kann nicht hinschauen"