Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Waffenruhe in der Ostukraine vor dem Ablauf


Ukraine

Waffenruhe in der Ostukraine vor dem Ablauf

Im Osten der Ukraine läuft am Abend die mehrtägige Feuerpause aus. Am Wochenende wurde sie bereits mehrmals gebrochen.

Regierungstreue Truppen und die prorussischen Separatisten beschuldigten sich gegenseitig des Verstoßes gegen die Waffenruhe.

Moskau macht Kiew zudem für den Tod eines russischen Journalisten in der Ostukraine verantwortlich. Er wurde offenbar in einem ukrainischen Bus von einem Schuss tödlich getroffen.

Im Grenzgebiet zieht es weiterhin etliche Zivilisten in Richtung Russland:

“Ich glaube, wenn die ukrainische Regierung ihre sogenannte “Anti-Terror-Operation” fortführt, wird sich die Zahl der Flüchtlinge nach Russland weiter erhöhen.”

Moskau hat eine Verlängerung der Waffenruhe in der Ostukraine gefordert, damit der Friedensplan des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko umgesetzt werden könne.

0:53 – 1:00 Einwohnerin von Luhansk

“Sobald es Frieden gibt, werde ich zurückkommen. Ich möchte in Frieden leben,” sagt die Ukrainerin aus Luhansk.

Poroschenko will die Waffenruhe bis zum Ende einhalten. Bei Demonstrationen in Kiew drängten ihn allerdings Tausende Ukrainer, die Erlaubnis zum weiteren militärischen Vorgehen gegen die prorussischen Separatisten zu geben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Beschuss in der Ostukraine: Russischer Journalist getötet