Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine und Russland wollen Waffenstillstandsabkommen aushandeln

Sie lesen gerade:

Ukraine und Russland wollen Waffenstillstandsabkommen aushandeln

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ukraine und Russland haben sich darauf geeinigt, ein Waffenstillstandsabkommen für die Ostukraine auszuhandeln. Dies teilte das deutsche Kanzleramt nach einer Telefonkonferenz mit den Präsidenten von Russland, der Ukraine und Frankreich mit. Demnach einigten sich Poroschenko, Putin, Hollande und Merkel auf die Einrichtung wirksamer Grenzkontrollen an der russisch ukrainischen Grenze. Dies soll in Zusammenarbeit mit der OSZE geschehen. Außerdem sollen eine bilaterale Waffenruhe ausgehandelt und alle Gefangenen und Geiseln freigelassen werden. Auch sind Dreier-Verhandlungen zwischen Ukrainern, Russen und prorussischen Separatisten geplant.

Unterdessen wurde die bis Montag 22 Uhr ausgehandelte Waffenruhe weiterhin nicht eingehalten. In Slowjansk kam es zu Gefechten zwischen Regierungssoldaten und prorussischen Milizen. Dort wurden mehrere Häuser von Granatenbeschuss getroffen, mindestens eine Frau erlitt Verletzungen.

Beide Konfliktparteien beschuldigen sich gegenseitig den Waffenstillstand gebrochen zu haben.