Eilmeldung

Eilmeldung

Weltraum-Kick im Heliumballon

Sie lesen gerade:

Weltraum-Kick im Heliumballon

Schriftgrösse Aa Aa

Weltraumtourismus im Heißluftballon, dieses exotische Reiseerlebnis verspricht das in Arizona ansässige Unternehmen World View Enterprises.

Bei einem Testflug in Roswell im US-Bundesstaat New Mexiko erreichte der unbemannte Spezial-Ballon eine Höhe von rund 37 Kilometern. Schon 2016 will das Unternehmen Passagiere in die Stratosphäre befördern, mithilfe einer druckregulierten Kapsel, die bis zu sechs Personen fassen kann. World View Enterprises verspricht eine “zweistündige, segelähnliche Erfahrung” mit Aussicht auf die Erdkrümmung und die aufgehende Sonne.

Taber Maccallum, World View Enterprises: “Der erste Testflug war ein Riesenerfolg. Wir haben wichtige Daten über jede Etappe des Flugs erhalten, über den Ballon beim Start, über das von uns entwickelte Startsystem und über den Flug in der oberen Atmosphäre.”

Während des Testflugs stieg der mit Helium gefüllte auf 36 Kilometer und sank dann auf 15 Kilometer ab. Dort öffnete sich ein Gleitsegel, mit dem die Kapsel präzise zurück zum Boden gebracht wurde. Dem Unternehmen zufolge wurde erstmals ein derartiges Segel in dieser Höhe geöffnet worden. Die übliche Flughöhe für solche Schirme liegt bei etwa 9000 Metern.

Taber Maccallum, World View Enterprises: “Wir verlassen sanft den Planeten und schweben in der Atmosphäre wie ein Eiswürfel, der im Wasserglas schwimmt.”

Immerhin 75 Tausend Dollar soll der Flug für Weltraumtouristen kosten, umgerechnet 55 Tausend Euro. Dafür laut Eigenwerbung in einer Luxuskapsel, Schwerelosigkeit und perfekte Aussicht inklusive!