Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ex-BBC-Kindersendungsmoderator des sexuellen Missbrauch schuldig


Großbritannien

Ex-BBC-Kindersendungsmoderator des sexuellen Missbrauch schuldig

Der frühere Star-Moderator der BBC, Rolf Harris , ist wegen sexuellen Missbrauchs in zwölf Fällen schuldig gesprochen worden. Der Southwark Crown Court in Südlondon sah es als erwiesen an, dass der heute 84 jährige zwischen 1968 und 1986 vier Mädchen und junge Frauen im Alter zwischen sieben und 19 Jahren sexuell missbrauchte.

“Rolf Harris hat ständig jegliches Fehlverhalten abgestritten und seine Opfer gezwungen, ihre Qualen in der Öffentlichkeit zu schildern. Er hat viele Straftaten offen begangen, weil er dachte, sein Status als Prominenter stelle ihn über das Gesetz. Ich möchte den Frauen, die sich geoffenbart haben, für ihren Mut danken. Ich hoffen, dass das heutige Urteil ihnen Genugtuung bereitet und ihnen hilft, mit ihrem Leben fortzufahren”, erklärte Detective Chief Inspector Michael Orchard von Scotland Yard.

Das Strafmaß gegen den gebürtigen Australier will der Southwark Crown Court am Freitag bekanntgeben. Bis dahin bleibt Harris auf freiem Fuß. Die Affäre um den Moderator von Kindersendungen Harris war im Zuge des Missbrauchsskandals um den verstorbenen BBC-Star-Moderator Sir Jimmy Savile geworden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

welt

Getötete israelische Jugendliche: Netanjahu beschuldigt Hamas