Eilmeldung

Eilmeldung

Bestechungsaffäre: Sarkozy in Polizeigewahrsam

Sie lesen gerade:

Bestechungsaffäre: Sarkozy in Polizeigewahrsam

Schriftgrösse Aa Aa

Nicolas Sarkozy ist von der französischen Polizei in Nanterre bei Paris in Gewahrsam genommen worden.

Der ehemalige französische Präsident steht unter Verdacht, sich illegal Informationen aus einem laufenden Gerichtsverfahren verschafft zu haben

Nach Medienberichten erklärte sich Sarkozy in abgehörten Telefonaten mit seinem ebenfalls in Gewahrsam genommenen Anwalt Thierry Herzog bereit, dem am Kassationsgerichtshof tätigen Juristen Gilbert Azibert einen einflussreichen Posten in Monaco zu verschaffen.

Im Gegenzug soll der leitende Staatsanwalt Sarkozy über sein Verfahren am Kassationsgerichtshof unterrichtet und versucht haben, auf das Verfahren Einfluss zu nehmen.

Die Untersuchung gegen Sarkozy werde von einer
Antikorruptionsstelle geleitet, berichtete eine französische
Nachrichtenagentur unter Berufung auf Ermittler.

Der Ex-Präsident, dem Ambitionen auf eine Rückkehr in die Politik nachgesagt werden, kann vorerst bis zu 24 Stunden festgehalten werden.

Es ist das erste Mal in der Geschichte Frankreichs, dass ein früherer Staatschef von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde.