Eilmeldung

Eilmeldung

Schulz kehrt an die Spitze des Europaparlaments zurück

Sie lesen gerade:

Schulz kehrt an die Spitze des Europaparlaments zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Er wollte Chef der EU-Kommission werden, doch bei der Europawahl im Mai siegten die Konservativen. Noch vor zwei Wochen beanspruchte Martin Schulz das Amt des Vizepräsidenten der Kommission für sich, doch nun kehrt er an die Spitze des Europaparlaments zurück. Während der Kampagne hatte er sich für sozialdemokratische Ziele stark gemacht: “Ich glaube, dass wir den Reichtum unseres Kontinents nicht gerecht verteilt haben. Es ist schon so, dass wir erleben, dass in Athen Menschen in Mülltonnen wühlen, um zu überleben, und in Berlin oder London kaufen Milliardäre aus Griechenland die teuersten Immobilien. Deshalb gehört ein gerechtes Steuersystem in Europa zu den zentralen Foderungen, die wir haben.”

Seine politische Laufbahn ist beeindruckend: Der 58-Jährige wollte in seiner Jugend Fußballer werden, musste darauf aber verzichten. Der ausgebildete Buchhändler war mit 31 Bürgermeister in Würselen bei Aachen und wurde 1994 ins Europaparlament gewählt. Die Kontroverse mit dem damaligen italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi 2003, der Schulz mit einem KZ-Aufseher verglich, machte den Sozialdemokraten schlagartig in ganz Europa bekannt. Anfang 2012 wurde er zum Präsidenten des Europaparlaments gewählt. Dass er nun in dieses Amt zurückkehrt, ist ein Rückschlag für den Kämpfer Schulz. Doch seine Karriere ist noch lange nicht zu Ende.