Eilmeldung

Eilmeldung

Japanischer Politiker wird mit Heulkrampf zum YouTube-Star

Sie lesen gerade:

Japanischer Politiker wird mit Heulkrampf zum YouTube-Star

Schriftgrösse Aa Aa

Das Video eines schluchzenden Politikers aus Japan, der der Veruntreuung von Geldern verdächtigt wird, ist zum Klick-Hit auf YouTube geworden. Die Aufzeichnung zeigt Ryutaro Nonomura, einen Abgeordneten der Präfektur Hyogo, der bei einer Pressekonferenz in Tränen ausbricht.

Einige Tage vor der emotionalen Erklärung des Politikers hatte eine lokale Zeitung einen Artikel über den Politiker veröffentlicht, nachdem dieser öffentliche Gelder für Ausflüge zu heißen Quellen benutzt haben soll. Ganze 106 Mal soll der Staatsmann das warme Vergnügen in Anspruch genommen haben, ohne eine ordentliche Abrechnung gemacht zu haben.

Reumütig berief Nonomura daraufhin eine Pressekonferenz ein und versuchte, sich zu entschuldigen. Anstatt einer nüchternen Erklärung, fing der Politiker an zu schluchzen und sich stotternd zu entschuldigen. Er habe doch nur Politiker werden wollen, um die Gesellschaft zu verändern… er habe sich in seinem Leben immer für Japan eingesetzt.

Dass ein Politiker in der Öffentlichkeit solch starke Emotionen zeigt, erscheint umso ungewöhnlicher, wenn man bedenkt, wie viel Wert die japanische Kultur auf das Ansehen einer Person legt.