Eilmeldung

Eilmeldung

Mord an palästinensischem Jugendlichen: Reaktionen der Eltern

Sie lesen gerade:

Mord an palästinensischem Jugendlichen: Reaktionen der Eltern

Schriftgrösse Aa Aa

In Jerusalem haben die Vorbereitungen für die Beerdigung des ermordeten palästinensischen Jugendlichen begonnen. Unter den Angehörigen machen sich Wut und Verzweiflung gepaart mit Ratlosigkeit breit:

“Ich hoffe, dass keine Mutter das erleben muss, was ich gerade durchmache. Ich möchte, dass alle Leute sich dieser Gewalt widersetzen. Keine andere Frau sollte so leiden müssen wie ich.”

Vor dem Wohnhaus der Familie in Jerusalem haben sich fast alle Angehörigen versammelt, um den Eltern Beistand zu leisten.
Der Vater findet keine Ruhe:

“Die Situation ist sehr hart für uns. Mein Herz ist gebrochen. Ich weine um meinen Sohn und kann nicht schlafen.”

“Mein Cousin hat die Beerdigung eines Märtyrers verdient. So eine Beisetzung wird normalerweise anders vorbereitet, aber wir werden sie zelebrieren wie die eines Märtyrers.”

Die Beerdigung des Teenagers soll unmittelbar nach der Freigabe des Leichnams durch die Gerichtsmediziner stattfinden.
Es wird ein großer Andrang von Trauernden erwartet.