Eilmeldung

Eilmeldung

"Tammy" mit Melissa McCarthy und Susan Sarandon

Sie lesen gerade:

"Tammy" mit Melissa McCarthy und Susan Sarandon

Schriftgrösse Aa Aa

In “Tammy – Voll abgefahren” zeigt Melissa McCarthy mit vollem Körpereinsatz, wozu sie auf der Leinwand imstande ist. Sie spielt eine ziemlich rundliche, vom Pech verfolgte Frau aus der Provinz, das absolute Gegenteil von Glamour. Eine Glanzrolle, wie auf den Leib geschnitten, genauso, wie das Premierenkleid der Schauspielerin.

“Das ist maßgeschneidert”, scherzte Melissa McCarthy vor dem TCL Chinese Theatre in Los Angeles. “Ich sagte mir, warum nicht ein bisschen Leder. Dazu Swarowski-Kristalle, ein kleines Cavalli-Täschchen. Und er (zeigt auf ihren Ehemann Ben Falcone) sieht aus wie Dapper Dan.”

Ben Falcone: “Oh ja.”
Reporter: “Und, wie gefällt sie Ihnen?”
Ben Falcone: “Sie sieht gut, ein ziemlich heißer Ofen!”

“Tammy” ist Ben Falcones Regie-Debüt. Der Film ist ihr Gemeinschaftsprojekt. McCarthy schrieb das Drehbuch. Die Schauspielerin ist aus der Fernsehserie “Gilmore Girls” und Komödien wie “Brautalarm” und “Voll abgezockt” bekannt. Kommt irgendwann auch mal ein ernster Film?

Melissa McCarthy: “Oh ja, wir interessieren uns für jede gute Story. Auch wenn ich vor allem in Komödien spiele, ich mag beides. Ich mag jeden Film, wenn er eine gute Story erzählt. Ich bin dabei.”

“Tammy” erfrischt mit Klamauk und schwarzem Humor. Nennenswert ist die Beteiligung von Filmdame Susan Sarandon als verschlafene Großmutter, mit der Tammy notgedrungen durchbrennen muss, weil die Oma das Geld und den Wagen hat.

“Tammy – Voll abgefahren” ist gerade in den deutschsprachigen Kinos angelaufen.