Eilmeldung

Eilmeldung

Mazedonien: Tausende Albaner randalieren nach Gerichtsurteil

Sie lesen gerade:

Mazedonien: Tausende Albaner randalieren nach Gerichtsurteil

Schriftgrösse Aa Aa

In der mazedonischen Hauptstadt Skopje haben sich Tausende Albaner Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Auslöser war die lebenslange Haftstrafe für sechs Albaner, die vor zwei Jahren fünf slawische Mazedonier ermordet haben sollen. Die Anklage hatte die Verurteilten als islamistische Terroristen bezeichnet, die den Staat destabilisieren wollten. Die Demonstranten warfen der Justiz vor, politisch motiviert gehandelt zu haben, es gebe keine Beweise dafür, dass die Verurteilten das Verbrechen begangen hätten.

Die Polizei setzte Wasserwerfer und Blendgranaten ein, die Demonstranten warfen Steine und setzten Mülltonnen in Flammen, einige von ihnen wurden verhaftet. In Mazedonien machen die mehrheitlich muslimischen Albaner fast ein Drittel der Bevölkerung aus, sie klagen häufig darüber, diskriminiert zu werden. Immer wieder kommt es in dem Land zu ethnischen Spannungen.