Eilmeldung

Eilmeldung

Briten basteln Gedankensteuerung für Googles Brille

Sie lesen gerade:

Briten basteln Gedankensteuerung für Googles Brille

Schriftgrösse Aa Aa

Britische Ingenieure haben einen Weg gefunden, wie sich Googles Datenbrille Glass mit Gedanken steuern lässt. Dazu benötigt der Nutzer ein zusätzliches Headset zum Messen von Hirnströmen und eine inoffizielle App für die Brille. Diese App setzt die Befehle um. Schon jetzt ist es so möglich, per Gedankensteuerung Fotos zu schießen und diese ins Netz zu stellen. Hinter den Projekt steckt das britische Unternehmen This Place. Wie es heißt, arbeiten die Techniker nicht mit Google zusammen. Für ihre Anwendung mussten sie die Software der Datenbrille hacken. Google distanzierte sich und versicherte, dass die eigentliche Brille keine Gedanken lesen könne.