Eilmeldung

Eilmeldung

Dramatische Bilder von Erdrutschen aus Japan

Sie lesen gerade:

Dramatische Bilder von Erdrutschen aus Japan

Schriftgrösse Aa Aa

Erdrutsche und Regenfälle erschüttern den Südwesten Japans. Mindestens drei Menschen wurden in den Tod gerissen. Mehr als 46 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt. Besonders betroffen ist die Provinz Nagano.

Ein Anwohner berichtet: “Ich dachte erst, das sei ein Erdbeben. Dann floss plötzlich Schlamm in mein Haus. Ich habe mich mit aller Kraft an einem Holzpfeiler festgehalten.”

Der Taifun “Neoguri” hat sich zwar deutlich abgeschwächt, aber die Gefahr ist noch nicht vorüber.

Die Behörden geben für die kommenden Tage keine Entwarnung. Es soll weiter starke Regenfälle geben.
Es drohen noch mehr Erdrutsche und Überschwemmungen.

Tausende Menschen wurden dazu aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen. Rund 8.000 Haushalte waren ohne Strom.