Eilmeldung

Eilmeldung

Erdogan will Verfassung ändern

Sie lesen gerade:

Erdogan will Verfassung ändern

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan tritt am 10. August zur Präsidentschaftswahl an und hat in Istanbul sein Wahlprogramm vorgestellt. Er gilt als aussichtsreichster Kandidat. Sollte er Präsident werden, wolle er die Verfassung ändern, so Erdogan vor jubelnden Anhängern in Istanbul. Die Türkei in ihrer heutigen Form gehöre der Vergangenheit an. Eine neue Verfassung bedeute eine neue Zukunft. Mit einer Verfassungsänderung würde Erdogan den Posten des Präsidenten stärken und er hätte dadurch mehr Macht.

Auch einer von Erdogans zwei Gegenkandidaten, Ekmeleddin Ihsanoglu, hat sein Wahlprogramm präsentiert. Der Wissenschaftler und Diplomat kritisierte vor allem das Vorgehen der Polizei angesichts der Proteste gegen die Regierung. Ihsanoglu hat aber kaum Chancen bei der Wahl ebenso wenig wie der dritte Kandidat Selahattin Demirtas. Bei der Abstimmung im August bestimmt das Volk das erste Mal direkt das Staatsoberhaupt. Erstmals dürfen zudem die Wahlberechtigten unter den mehr als fünf Millionen im Ausland lebenden Türken ihre Stimme in ihrem Aufenthaltsland abgeben.