Eilmeldung

Eilmeldung

Immer mehr Tote im Nahen Osten

Sie lesen gerade:

Immer mehr Tote im Nahen Osten

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Luftwaffe hat ihre Angriffe auf Ziele im Gazastreifen fortgesetzt. Nach palästinensischen Angaben wurden seit dem Beginn der Offensive am Dienstag mehr als 100 Menschen getötet und Hunderte verletzt.

Die Gewalt eskalierte, nachdem drei israelische Jugendliche entführt und getötet wurden. Israel wirft der Hamas vor, für den Tod der drei Schüler verantwortlich zu sein. Anschließend wurde – vermutlich aus Rache – ein palästinensischer Junge ermordet.

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu betonte, die Angriffe erst dann einzustellen, wenn aus den Palästinensergebieten keine Raketen mehr auf Israel abgefeuert würden. Er schließe keine Option aus, sagte Netanjahu. Internationaler Druck werde ihn nicht davon abhalten, wenn nötig alle Möglichkeiten auszuschöpfen.

Nach palästinensischen Angaben sind unter den Opfern der Luftschläge viele Zivilisten. 300 Häuser seien zerstört worden, mehr als 2000 Bewohner des Gazastreifens deshalb obdachlos. Die Menschenrechtskommissarin der Vereinten Nationen rief beide Seiten dazu auf, die Rechte der Bevölkerung zu schützen.