Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kerry zu Vermittlungsversuchen in Afghanistan


Afghanistan

Kerry zu Vermittlungsversuchen in Afghanistan

US-Außenminister John Kerry hat sich als Vermittler in den politischen Konflikt in Afghanistan eingeschaltet. Kerry führte in Kabul Gespräche mit den beiden rivalisierenden Präsidentschaftskandidaten Ashraf Ghani und Abdullah Abdullah sowie Noch-Amtsinhaber Hamid Kazai.

Laut vorläufiger Ergebnisse hat Ghani die Stichwahl Mitte Juni gewonnen, Abdullah wirft seinem Konkurrenten und der Wahlkommission Betrug vor.

Kerry sagte: “Wer auch immer der Präsident sein wird: Es ist wichtig, dass von den Menschen anerkannt wird, dass er auf legalem Weg ins Amt gekommen ist. Das Ergebnis, das am Montag veröffentlicht wurde, ist vorläufig und weder maßgebend noch endgültig. Keiner sollte zum jetzigen Zeitpunkt den Sieg für sich beanspruchen”

Im Rahmen von Kerrys Besuch kam es in der afghanischen Hauptstadt zu vereinzelten Protesten gegen den Streit der beiden Präsidentschaftskandidaten. Die Demonstranten riefen Ghani und Abdullah auf, eine Lösung des Konflikts herbeizuführen und den politischen Stillstand zu beenden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Hamas droht Raketenangriffe auf Flughafen von Tel Aviv an