Eilmeldung

Eilmeldung

Einwohner von Donezk fliehen vor drohenden Kämpfen

Sie lesen gerade:

Einwohner von Donezk fliehen vor drohenden Kämpfen

Schriftgrösse Aa Aa

In der Ostukraine fliehen immer mehr Menschen aus der weiterhin von Separatisten kontrollierten Stadt Donezk. Viele nutzen die Zugverbindungen vor allem Richtung Russland, um sich vor einem möglichen Vormarsch der Regierungstruppen auf die Stadt in Sicherheit zu bringen. Nach Angaben des “Regierungschefs” der von den Separatisten ausgerufenen “Volksrepublik Donezk”, Alexander Borodai, sind bereits mehr als 70.000 der 900.000 Einwohner geflohen.

Nach verlustreichen Kämpfen für die Regierungstruppen hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko den Separatisten inzwischen mit Vergeltung gedroht. Am Freitagmorgen wurden bei einem Raketenangriff 19 Soldaten und vier Grenzschutzbeamte getötet.

Die ukrainische Armee versucht seit der Einnahme der Rebellenhochburg Slowjansk vor einer Woche nun auch die von den Separatisten kontrollierten Städte Donezk und Luhansk einzukesseln, um die Aufständischen von dort zu vertreiben. Beide Großstädte sind von strategischer Bedeutung.