Eilmeldung

Eilmeldung

Judo Grand Slam: Der zweite Tag in Tjumen

Sie lesen gerade:

Judo Grand Slam: Der zweite Tag in Tjumen

Schriftgrösse Aa Aa

Gold für die Niederlande beim Judo Grand Slam in Tjumen in Westsibirien:
Kim Polling gewann in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm im Finale gegen Kelita Zupancic aus Kanada. Nach zwei EM-Titeln und WM-Bronze nun also auch der Sieg in Tjumen für die Niederländerin.

Japan gegen Korea hieß bei den Frauen über 78 Kilogramm. Yamabe Kanae gewann dank einer Ippon-Wertung, die 23-Jährige brachte die Koreanerin Lee Jung Eun zu Fall und gewann.

Blicken wir auf die Männer bis 81 Kilogramm: Victor Penalber aus Brasilien bezwang den Russen Alan Chubetsow im Finale. Ein halber Punkt, ein Waza-Ari, reichte dem Brasilianer zum Sieg.

In der Klasse bis 90 Kilogramm setzte sich der Japaner Yoshida Yuya durch. Er bekam einen Waza-Ari zugesprochen, der Usbeke Dilshod Choriew fand keine Antwort.

Elmar Gasimow aus Aserbaidschan bekam es in der Kategorie bis 100 Kilogramm mit dem Kanadier Kyle Reyes zu tun. Ein Shido, eine Strafwertung, wurde Reyes zum Verhängnis, Gasimov gewann.

Und zu guter Letzt die Männer über 100 Kilogramm: Der Zweite der Weltrangliste, Rafael Silva aus Brasilien, spielte gegen den zweimaligen Juniorenweltmeister Ojitani Takeshi seine Erfahrung aus. Auch hier war ein Shido die ausschlaggebende Wertung: Sieg für Silva.