Eilmeldung

Eilmeldung

Kreml-Kritikerin Nowodworskaja in Moskau gestorben

Sie lesen gerade:

Kreml-Kritikerin Nowodworskaja in Moskau gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Die frühere sowjetische Dissidentin und Putin-Gegnerin Waleria Nowodworskaja ist tot. Wie die Behörden bestätigten, starb sie im Alter von 64 Jahren in Moskau, nachdem sie in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Menschenrechtlerin litt an einer chronischen Krankheit.

Nowodworskaja war als Gegnerin des Sowjet-Regimes bereits als Studentin als Dissidentin aktiv und wurde einem Moskauer Radiosender zufolge als 22-Jährige wegen ihrer politischen Ansichten zwangsweise in die Psychiatrie eingewiesen. Sie wurde mehrfach verhaftet und blieb als Oppositionelle auch nach dem Zerfall der Sowjetunion aktiv: Die Publizistin schrieb unter anderem für die kremlkritische Zeitung "The New Times". Sie äußerte sich zuletzt auch kritisch zum Vorgehen Russlands in der Ukraine-Krise.