Eilmeldung

Eilmeldung

Flugzeugabschuss in der Ostukraine

Sie lesen gerade:

Flugzeugabschuss in der Ostukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Die ukrainische Regierung hat Russland vorgeworfen, ein ukrainisches Militärflugzeug in der Region Luhansk abgeschossen zu haben. Im Anschluss an den Absturz haben Separatisten mindestens zwei überlebende Besatzungsmitglieder gefangengenommen. Insgesamt waren acht Menschen an Bord.

Bei einer Krisensitzung des ukrainischen Sicherheitsrats sprach Präsident Petro Poroschenko zudem von “Beweisen”, dass Offiziere der russischen Armee aufseiten der Aufständischen in der Ostukraine kämpfen würden.

Bezüglich des Flugzeugabschuss’ attackierte Andriy Lysenko, der Sprecher des Sicherheitsrats, Russland scharf: “Es ist klar geworden, dass das Flugzeug in einer Höhe von 6,5 Kilometern abgeschossen wurde. Die mobilen Raketenabschussrampen der Rebellen können kein Flugzeug in dieser Höhe abschießen. Das bedeutet, die Maschine wurde von einer stärkeren Waffe abgeschossen, vermutlich aus dem Staatsgebiet der Russischen Föderation.”

Rund um Luhansk zogen die ukrainischen Regierungstruppen ihren Belagerungsring immer enger. Aber auch die Rebellen melden neue Erfolge. Eigenen Angaben zufolge haben sie einen Militärkonvoi westlich des Flughafens von Luhansk zerstört und dabei mindestens drei Soldaten getötet. Die Echtheit von Videobildern, die das belegen sollen, konnte bisher nicht überprüft werden.