Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: "Wir müssen dieses Raketenproblem lösen."

Sie lesen gerade:

Israel: "Wir müssen dieses Raketenproblem lösen."

Schriftgrösse Aa Aa

Die seit Tagen andauernden Kämpfe zwischen der Hamas und Israel haben nun ein erstes Todesopfer auf israelischer Seite gefordert. Laut der Armee wurde am Grenzübergang Eres ein Zivilist von einer Rakete aus dem Gazastreifen getroffen.

Unterdessen heulten in Tel Aviv wieder die Sirenen, die Menschen suchten Zuflucht, während der Raketenschutzschild der Israelis einzelne Geschosse in der Luft abfing und zerstörte.

Yigal Palmor, der Sprecher des Außenministeriums gibt einem Waffenstillstand dennoch eine Chance. “Leider besteht die Waffenruhe nicht mehr, aber wir sind nach wie vor willens, mit Ägypten und der internationalen Gemeinschaft an einer dauerhaften Waffenruhe zu arbeiten.”

Friedensverhandlungen können es nur geben, wenn keine Hamas-Raketen flögen, so Palmor.

“Wir müssen diese Runde des Raketenbeschusses beenden und eine langfristige Lösung für dieses Raketenproblem finden.”

euronews-Reporterin Valerie Gauriat berichtet aus Jerusalem: “Die von Ägypten vorgeschlagene Waffenruhe ist zerbrochen, doch die Israelis scheinen die Tür noch nicht komplett geschlossen zu haben. Die Regierung sagt, sie will auf die internationale Diplomatie hören. Bleibt abzuwarten, ob Kairo dabei helfen kann, die Situation hier zu beruhigen.”