Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Viele Tote bei Unfall in Moskauer Metro


Russland

Viele Tote bei Unfall in Moskauer Metro

Bei einem schweren Unfall in der Moskauer U-Bahn sind viele Menschen ums Leben gekommen.

Mindestens 12 Passagiere wurden getötet, als ein Zug plötzlich zwischen zwei Haltestellen heftig bremste und mehrere Waggons entgleisten. Mehr als 100 Fahrgäste wurden verletzt, viele von ihnen schwer.

Rettungshelfer versuchen, in den Waggons eingeklemmte Menschen zu befreien und ins Krankenhaus zu bringen.

“Der Waggon, in dem ich war, war etwa halb voll”, berichtet ein leicht verletzter Zeuge des Unglücks. “Plötzlich gab es einen heftigen Ruck und alle Reisenden fielen hin.”

“Der Zug hielt plötzlich an”, so ein anderer Augenzeuge. “Dann fiel der Strom aus und überall war Rauch. Der Waggon kippte zur Seite. Die Passagiere waren eingeklemmt und kamen nicht aus dem Abteil.”

Die Ursache der unerwarteten Vollbremsung mitten im morgendlichen Berufsverkehr ist bisher nicht bekannt. Es wird vermutet, dass ein plötzlicher Stromabfall einen Fehlalarm auslöste.

Das Unglück ist der schwerste Unfall in der Geschichte der Moskauer U-Bahn. Die 1935 eröffnete Metro ist eine der ältesten Untergrundbahnen der Welt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Israel akzeptiert Waffenruhe, Hamas droht mit weiterer Gewalt