Eilmeldung

Eilmeldung

Waffenruhe in Nahost gebrochen

Sie lesen gerade:

Waffenruhe in Nahost gebrochen

Schriftgrösse Aa Aa

Die ohnehin instabile Waffenruhe in Nahost hat nicht gehalten. Israel hat erneut mehrere Ziele im Gazastreifen angegriffen. Zur Begründig sagte eine Armeesprecherin, der Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen sei weitergegangen.

Israel hatte heute morgen einseitig einer Waffenruhe zugestimmt. Bei einem Treffen mit dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier drohte Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu aber auch mit verstärkten Angriffen, falls die Hamas den Beschuss Israels in dieser Zeit nicht einstellt.

Die Hamas lehnte den Vorschlag für die Waffenruhe ab. Allerdings hatte sich der hochrangige Hamas-Politiker Ismail Hanija am Montagabend offen gezeigt für, wie er sagte, Initiativen, die zu einem Ende der Gewalt im Gazastreifen führen.