Eilmeldung

Eilmeldung

Ebola-Epidemie vermutlich schlimmer als vermutet

Sie lesen gerade:

Ebola-Epidemie vermutlich schlimmer als vermutet

Schriftgrösse Aa Aa

Die Behörden in Westafrika befürchten, dass die Ebola-Epidemie weitaus schlimmer ist als vermutet. Viele Kranke würden sich nicht in Behandlung begeben, da sie befürchteten, die Krankenstationen nicht wieder lebend zu verlassen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sprach von Schwierigkeiten bei der Seuchenbekämpfung, da sich viele Gemeinden Außenstehenden gegenüber feindlich verhielten.

“Es wird vermutlich mehrere Monate dauern, bis wir in der Lage sind mit der Epidemie fertig zu werden und die Zahl der Erkrankungen abnimmt. Es wird Hochs und Tiefs geben, aber so ist das bei einer Epidemie”, meint WHO-Sprecher Dan Epstein.

Insgesamt ist die Zahl der Ebola-Fälle in Westafrika auf 964 gestiegen. 603 Menschen sind bereits gestorben. Nur etwa 10 Prozent der Infizierten überleben die Infektion. Fieber und schwere Blutungen sind die häufigsten Symptome. Bisher gibt es weder eine Impfung noch ein Medikament.