Eilmeldung

Eilmeldung

Ein fliegender Skorpion für 20 Millionen Dollar

Sie lesen gerade:

Ein fliegender Skorpion für 20 Millionen Dollar

Schriftgrösse Aa Aa

Textron AirLand hat auf der Flugschau von Farnborough im Süden Englands seinen Kampfjet namens Scorpion vorgestellt.

Gebaut wurde das Flugzeug ohne vorherigen Auftrag, Abnehmer gibt es bisher nicht, die Amerikaner fordern 20 Millionen US-Dollar pro Scorpion.

Bill Anderson vom Hersteller Textron AirLand spricht von einem “extrem hochwertigen” Kampfflugzeug und ergänzt, sein Unternehmen sehe sich in einer guten Marktposition angesichts der Tatsache, dass eine Flugstunde des Scorpions mit rund 3000 US-Dollar zu Buche schlage, während für andere Modelle von 18- bis 20.000 auszugehen sei.

Bisher ist der Scorpion ein Prototyp, 2016 will Textron AirLand mit der Produktion beginnen. In Südengland ist man deshalb auf Kundenfang.

“Der Markt ist im Moment sehr, sehr schwierig”, sagt Colin Clark von breakingdefense.com. “Die meisten europäischen Regierungen geben nur zwei Prozent ihrer Mittel oder weniger für die Verteidigung aus – und das ist nicht gerade viel.”

Nach Angaben von Textron AirLand kann der Scorpion bei Bedarf mit einem Luftbetankungssystem ausgestattet werden. Einsatzmöglichkeiten sind dem Hersteller zufolge unter anderem Erdkampfszenarien und Überwachungsflüge.