Eilmeldung

Eilmeldung

Junge Fußballer aus Peking lernen bei Boca Juniors

Sie lesen gerade:

Junge Fußballer aus Peking lernen bei Boca Juniors

Schriftgrösse Aa Aa

Junge Spitzenfußballer aus Peking trainieren in Zukunft in Argentinien. Der 24-malige argentinische Meister Boca Juniors und die chinesische Hauptstadt haben ein Abkommen vereinbart, nach dem die Spieler in Buenos Aires lernen können.

Boca-Präsident Daniel Angelici sagte nach der Ankunft der ersten Jugendlichen in Buenos Aires:

“Boca versucht immer Pionier zu sein, was den Austausch angeht. Für unseren Club bedeutet das auch ein Wachstum in China, einem Land mit vielen Millionen Menschen. So können wir dort auch einen Markt für unsere Sportschulen erschließen. Der Vertrag, den wir unterschreiben, beinhaltet eine Zusammenarbeit auf sportlicher und sozialer Ebene. Wir versprechen außerdem, unsere Trainer noch häufiger nach China zu schicken, um dort zu arbeiten.”

Zunächst profitieren sechzig junge Chinesen von der Vereinbarung zwischen Peking und Boca Juniors Buenos Aires.