Eilmeldung

Eilmeldung

Militante brechen Feuerpause im Gazakonflikt

Sie lesen gerade:

Militante brechen Feuerpause im Gazakonflikt

Schriftgrösse Aa Aa

Laut Angaben der israelischen Armee haben militante Palästinenser die befristete Waffenruhe im Gazakonflikt gebrochen. Drei Raketen seien im Grenzgebiet auf israelischer Seite gelandet, ohne jemanden zu verletzen oder Sachschaden anzurichten. Es ist nicht bekannt, welche Gruppe für den Angriff verantwortlich ist.

Die Waffenruhe sollte der Bevölkerung Gazas ermöglichen, sich nach zehntägigem Beschuss mit Lebensmitteln und Hilfsgütern zu versorgen.

Kurz vor Beginn der gescheiterten Feuerpause war eine Gruppe militanter Palästinenser durch einen Tunnel von Gaza aus auf israelisches Territorium vorgedrungen. Mindestens acht der Angreifer wurden vom israelischen Militär getötet.

Am Mittwoch wurden an einem Strand in Gaza vier Kinder getötet. Augenzeugen zufolge spielten die Jungen im Alter zwischen neun und elf Jahren Fußball, als sie von einem israelischen Kriegsschiff beschossen wurden.

Die israelischen Streitkräfte untersuchen den Tod der Kinder.

Unter den mehr als 220 Palästinensern, die seit dem 8. Juli getötet wurden, befinden sich nach
palästinensischen Angaben fast 50 Minderjährige.