Eilmeldung

Eilmeldung

"Sharknado 2" - Und wieder regnet es Haie!

Sie lesen gerade:

"Sharknado 2" - Und wieder regnet es Haie!

Schriftgrösse Aa Aa

Von allen Gefahren für die Menschheit, ist diese die Schlimmste: Hai-Alarm, nicht nur im Wasser, sondern auch in der Luft! Da heißt es: Entspannt zurücklehnen und staunen. Nach dem Erfolg von “Sharknado – Genug gesagt!”, ursprünglich fürs Fernsehen gedreht und dann ein echter Kinohit, kommt nun die Fortsetzung, Sharknado 2. Ein völlig durchgeknallter Katastrophenfilm mit Schauder- und Lacheffekt. Ian Ziering ist wieder mit dabei.

“Ich weiß gar nicht, warum der erste Film so großen Erfolg hatte. Wenn das nur all den Filmen passieren könnte, die ich selber produziere. Es ist ein echter Blockbuster. Das richtige Drehbuch, die richtigen Schauspieler und das richtige Medium genau zum richtigen Zeitpunkt.”

Diesmal fegt der Hai-Tornado nicht über die Westküste der USA hinweg, sondern sucht New York City heim.

Eine Art Horrortrip waren wohl auch die Dreharbeiten mitten im Winter in New York, bei Minusgraden. Ian Zierung leidet bis heute unter dem Kälteschock.

Ian Ziering: “Das Gesicht friert ein bei Minus 15 Grad. Wir drehten draußen auf dem Spielfeld. Ich sollte die Treppe herunterrennen, über ein paar Sitzreihen springen und zu meinen Kollegen laufen. Und ich konnte nicht einmal sprechen, weil meine Lippen und meine Wangen eingefroren waren. Ich brachte keinen klaren Ton heraus und bekam einen Lachanfall.”

“Sharknado 2: The Second One” läuft am 30. Juli auf dem US-amerikanischen Pay-TV-Sender Syfy (und zeitgleich auf dem deutschen Pendant). Demnächst soll auch ein Haifisch-Videospiel erscheinen.