Eilmeldung

Eilmeldung

Änderung von Flugrouten: Folgen für Versicherer und Reisende

Sie lesen gerade:

Änderung von Flugrouten: Folgen für Versicherer und Reisende

Schriftgrösse Aa Aa

Die Änderung von Flugrouten hat Konsequenzen: Für die Fluggesellschaften, für Versicherer und letztlich auch für die Reisenden. Denn wenn ein Umweg genommen wird, steigt der Treibstoffverbrauch. Gleiches gilt für die Versicherungskosten. Abgewälzt werden die höheren Ausgaben letztlich wohl auf die Fluggäste.

Nach Angaben von Fluggesellschaften hängt die Entscheidung, ob Routen beibehalten oder geändert werden, nur von Sicherheitsfragen ab.

Der Analyst John Foley erläutert: “In den vergangenen 25 Jahren ist die Anzahl der Todesfälle nach Angaben der Internationalen Luftverkehrsvereinigung um 50 Prozent zurückgegangen. Doch die Fluggesellschaften stehen einigen anderen Problemen gegenüber. Billigflieger, die hohen und steigenden Treibstoffausgaben sowie die hohen Besitzanteile von Regierungen bedeuten, dass die Fluggesellschaften nur zögerlich Kapazitäten reduzieren, selbst wenn das wirklich nötig wäre.”

Versichert waren die Passagiere der abgestürzten Maschine der Malaysia Airlines und das Flugzeug selbst von einem Konsortium unter der Leitung des deutschen Unternehmens Allianz – wie auch schon das seit März verschollene Flugzeug. Selbst gegen kriegerische Handlungen seien die Maschinen versichert gewesen, berichten US-Medien.