Eilmeldung

Eilmeldung

Eurocontrol: Flüge über der Ukraine werden umgeleitet

Sie lesen gerade:

Eurocontrol: Flüge über der Ukraine werden umgeleitet

Schriftgrösse Aa Aa

Viele Fluggesellschaften, darunter die australische Qantas und die südkoreanische Korean Air, meiden den ukrainischen Luftraum bereits seit Monaten. Sie leiteten ihre Flüge bereits nach der Annexion der Krim durch Russland um. Wie Brian Flynn, Manager der Organisation Eurocontrol erläuterte, die für die Flugsicherung ihrer 40 Mitgliedsstaaten zuständig ist, hatte die Ukraine ihren Luftraum Anfang Juli bis zu einer Höhe von 26 000 und zu Beginn der Woche bis zu 32 000 Fuß – das sind etwa 9750 Meter – gesperrt. Der Flug MH017 habe in größerer Höhe stattgefunden.

Nach Angaben von Eurocontrol finden im ukrainischen Luftraum täglich bis zu 150 internationale Flüge statt, was etwa ein Prozent des gesamten internationalen Flugverkehrs ausmacht. Diese Flüge würden nun nach Norden und Süden umgeleitet.

Als Folge werde der Flugverkehr in Polen, Bulgarien und in der Türkei zunehmen. Das führe aber weder zu längeren Flugzeiten noch zu einer Belastung des Verkehrs in den betroffenen Staaten. Ein zehnstündiger Flug könne durch die Umleitung fünf bis zehn Minuten länger dauern. Die Folgen der Umleitungen seien aber im Grunde unerheblich.