Eilmeldung

Eilmeldung

Gaza: Zahlreiche Tote seit Beginn der Bodenoperation

Sie lesen gerade:

Gaza: Zahlreiche Tote seit Beginn der Bodenoperation

Schriftgrösse Aa Aa

Israel setzt auch nach Beginn der Bodenoffensive den Beschuss des Gazastreifens aus der Luft fort. Eine Rakete schlug in der Nähe eines Kameramanns der Nachrichtenagentur AP in der Stadt Gaza ein. Militante Palästinenser feuern unterdessen weiter Raketen auf Israel ab.

Israel hatte die Bodenoffensive am Donnerstagabend gestartet. Etwa 20 Palästinenser wurden seitdem getötet, zudem kam ein israelischer Soldat ums Leben.

Im Shifa-Hospital in Gaza-Stadt werden derweil immer neue Verletzte eingeliefert.

Amar Dawoud, Vater einer verwundeten Fünfjährigen berichtet, das Haus der Familie sei getroffen worden. 70, 80 Leute aus der Gegend hätten sich in dem Haus befunden. Sie hätten Schutz gesucht, und dann sei man getroffen worden.

Die Bodenoffensive richte sich gegen den ständigen Raketenbeschuss Israels, teilte das Militär des Landes mit. Ziel seien vor allem die verzweigten Tunnelsysteme, durch die Waffen aus Ägypten in den Gazastreifen gelangen.

Die israelische Armee mobilisierte für den Einsatz 18 000 Reservisten, die sich derzeit an der Grenze zu Gaza befinden. Augenzeugen berichten zudem von weiteren Panzern, die an der Grenze zusammengezogen wurden.