Eilmeldung

Eilmeldung

Nibali dominiert weiter die Tour de France

Sie lesen gerade:

Nibali dominiert weiter die Tour de France

Schriftgrösse Aa Aa

Große Hitze, steile Anstiege – kein einfacher Arbeitstag für die Fahrer bei der Tour de France. Die 13. Etappe hat sie am Freitag von Saint-Etienne aus nach Chamrousse in die Alpen geführt.

Während der Führende in der Gesamtwertung Vincenzo Nibali gut zurecht kam, lief es für den bis dahin Zweitplatzierten Richie Porte schlecht. Er fuhr weit hinter her.

Und Nibali verschaffte sich mit einer Attacke am Schlußanstieg auch noch mal einen guten Vorsprung auf Alejandro Valverde. Der Spanier hatte am Ende der Etappe 50 Sekunden Rückstand zum Italiener, kletterte in der Gesamtwertung aber auf den zweiten Platz.

Nibali zeigte mit seinem dritten Etappensieg bei dieser Tour, dass er alles im Griff hat. Das wird sicher auch seinen sportlichen Leiter Giuseppe Martinelli freuen, der 1998 mit Marco Pantani den bis dato letzten Italiener im Gelben Trikot nach Paris brachte.

Nibali also Etappensieger, dahinter folgten der Pole Rafal Majka
und der Tscheche Leopold König vor Valverde. Nibali hat nach 13 Etappen mehr als dreieinhalb Minuten Vorsprung auf den Spanier.