Eilmeldung

Eilmeldung

Angespannte Lage in Jerusalem

Sie lesen gerade:

Angespannte Lage in Jerusalem

Schriftgrösse Aa Aa

In der Stadt wurden die Sicherheitsvorkehrungen massiv verstärkt. In Jerusalems Straßen patrouillieren Soldaten, zahlreiche zusätzliche militärische Kontrollpunkte wurden eingerichtet.

Die Altstadt und die Al-Aqsa-Moschee in Ost-Jerusalem sind abgeriegelt, der Zugang ist für Männer unter 50 Jahren verboten.

Ein Palästinenser sagte EURONEWS, die Israeli behandelten die Palästinenser sehr schlecht. Sie suchten Gründe, um die Palästinenser aus der Stadt zu vertreiben. Das, so prophezeit er, würde weiteren Ärger geben.

Jüngere Männer, denen der Zugang zur Moschee verwehrt wurde, beteten unter militärischer Beobachtung in den Straßen.

Nach Angaben von EURONEWS-Korrespondentin Valerie Gauriat gab es vereinzelt Zusammenstöße um die Al-Aqsa-Moschee. Einige Menschen wurden festgenommen.