Eilmeldung

Eilmeldung

Europaweite Proteste gegen israelische Militäroffensive in Gaza

Sie lesen gerade:

Europaweite Proteste gegen israelische Militäroffensive in Gaza

Schriftgrösse Aa Aa

In zahlreichen europäischen Städten haben heute Tausende Menschen gegen die israelische Militäroffensive im Gazastreifen protestiert. In Paris kam es bei einer nicht genehmigten Demonstration zu Ausschreitungen.

Die Polizei versuchte, die Kundgebung von rund 3000 Menschen mit Tränengas aufzulösen. Die Demonstranten warfen im Gegenzug Steine auf die Beamten. Einige von ihnen kletterten auf ein Baugerüst und verbrannten eine israelische Flagge.

Erst kürzlich waren bei gewaltsamen Protesten in Paris zwei Synagogen attackiert worden.

In London gingen etwa fünfzehntausend Menschen auf die Straße. Sie zogen vom Regierungssitz in der Downing Street zur israelischen Botschaft. Auch einige Parlamentsabgeordnete beteiligten sich an der Kundgebung.

In der belgischen Hauptstadt Brüssel demonstrierten rund 2000 Menschen, um ihre Solidarität mit den Palästinensern zu bekunden. Die Kundgebung war nicht genehmigt worden, die Polizei schritt aber nicht ein.

In Genf, in der Schweiz, versammelten sich rund 300 Menschen vor dem Büro der Vereinten Nationen. Sie forderten die Regierung des Landes auf, die Offensive zu verurteilen.

Eine Demonstrantin erklärte: “Wir wollen der UN sagen, dass wir genug davon haben, dass nur geredet aber nicht gehandelt wird. Die Welt muss aufstehen und sagen, dass wir genug davon haben, Menschen sterben zu sehen.

Am Sonntag sind in zahlreichen europäischen Städten weitere Demonstrationen geplant, u.a. in Amsterdam und Wien.