Eilmeldung

Eilmeldung

Mindestens neun Tote nach Busunglück bei Dresden

Sie lesen gerade:

Mindestens neun Tote nach Busunglück bei Dresden

Schriftgrösse Aa Aa

Schwerer Unfall auf der A4 bei Dresden: Bei dem Unglück, in das zwei Reisebusse und ein Kleinbus verwickelt waren, starben mindestens neun Menschen.

In der Nacht zum Samstag fuhr kurz vor zwei Uhr ein polnischer auf einen ukrainischen Reisebus auf. Das polnische Fahrzeug geriet dabei ins Schleudern, durchbrach die Mittelplanke und prallte im Gegenverkehr auf einen polnischen Kleinbus.

Sieben der Toten sollen aus dem Kleinbus stammen. Zwei aus dem polnischen Reisebus. Mehr als 40 Reisende wurden schwer verletzt.Sie wurden in Krankenhäuser in Dresden und Umgebung gebracht.

Der polnische Reiseveranstalter, für den der Reisebus unterwegs war, teilte unterdessen mit, dass das Fahrzeug erst kürzlich technisch gecheckt wurde. Die beiden Fahrer seien zudem erfahrene Mitarbeiter.