Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Flugzeugkatastrophe: Die Niederlande trauern

Sie lesen gerade:

Nach Flugzeugkatastrophe: Die Niederlande trauern

Schriftgrösse Aa Aa

Die Niederlande trauern nach dem Flugzeugabsturz über der Ostukraine. 193 niederländische Passagiere kamen bei dem Unglück ums Leben. Am Amsterdamer Flughafen Schipol legten Menschen Blumen für die Opfer nieder und entzündeten Kerzen. Manche hinterließen letzte Grüße.

Einige Reisende trugen sich zudem in ein Kondolenzbuch ein. Die Australierin Jenny Booth, die in dem Buch ebenfalls ihr Beileid bekundet hatte, sagte: “Ich wollte den Familien und Freunden, die bei dem Absturz Angehörige verloren haben, von unserer Familie in Australien sagen, dass wir im Gedanken bei ihnen sind. Das betrifft die ganze Welt, die ganze Welt trauert.”

Die Niederländerin Inge van der Sar sagte: “Eine Verwandte von uns war in dem Flugzeug. Wir haben sie verloren. Es war eine Cousine mit ihrem Freund. Sie war, glaube ich, 30 Jahre alt. Sie wollte in Thailand Urlaub machen.”

Die Menschen am Flughafen ließen sich von dem Unglück nicht abschrecken und checkten auch am Samstag für den Flug MH 17 nach Kuala Lumpur ein.

“Ich glaube nicht, dass das noch mal passiert”, so die Touristin Astrid Homveld. “Aber ich denke die ganze Zeit an die Menschen, die in dem Flugzeug ums Leben kamen. Das ist kein schönes Gefühl. Es ist merkwürdig, jetzt in den Urlaub zu fliegen.”

Der Betrieb auf dem Flughafen geht weiter, aber die Gedanken vieler Passagiere sind bei den Opfern des Flugzeugabsturzes.