Eilmeldung

Eilmeldung

Letzte Christen verlassen Mossul unter den Islamisten

Sie lesen gerade:

Letzte Christen verlassen Mossul unter den Islamisten

Schriftgrösse Aa Aa

Seit letztem Monat ist das Leben im irakischen Mossul ein anderes: Die islamistischen Aufständischen begannen hier ihren Feldzug durch das Land.

Mossul ist unter ihrer Kontrolle, es herrscht ein streng islamisches Regime. Nichtmoslems sind unerwünscht.

Am Freitag gab es ein Ultimatum, dass zum Beispiel Christen drei Möglichkeiten eröffnete: Moslem werden, eine Sondersteuer zahlen oder umgebracht werden.

Fast alle haben jetzt eine vierte Möglichkeit gewählt: Sie haben die Stadt verlassen – viele auch schon vorher, in den letzten Wochen; zuletzt waren es noch einige hundert.

Nicht weit von Mossul liegen die Gebiete der Kurden oder die Gebiete, die neuerdings von ihnen kontrolliert werden.

Dort bringen sich die Vertriebenen aus Mossul in Sicherheit – Christen, aber auch zum Beispiel Jesiden oder sogar schiitische Moslems, die den aufständischen Sunniten als Ketzer gelten.