Eilmeldung

Eilmeldung

Kerry als Vermittler in Nahost: Hamas soll ägyptischen Vorschlag für Waffenruhe akzeptieren

Sie lesen gerade:

Kerry als Vermittler in Nahost: Hamas soll ägyptischen Vorschlag für Waffenruhe akzeptieren

Schriftgrösse Aa Aa

In Kairo hat US-Außenminister John Kerry erneut an die radikal-islamische Hamas appelliert, dem ägyptischen Vorschlag für eine Waffenruhe zuzustimmen. Die Hamas lehnt den Entwurf ab. Sie fordert eine Aufhebung der Blockade des Gazastreifens und die Freilassung von Gefangenen – beides sei in dem Vorschlag nicht enthalten. Kerry: “Die Hamas muss eine grundlegende Entscheidung treffen – eine Entscheidung, die eine erhebliche Auswirkung für die Menschen in Gaza hat.”

Kerry traf bei seinen Vermittlungsbemühungen in Kairo unter anderem den ägyptischen Außenminister und Vertreter der Arabischen Liga – der ägyptische Vorschlag sei ein geeigneter Rahmen für weitere Verhandlungen, so der US-Chefdiplomat. Kairo als Vermittler gilt wegen der Repression der Muslimbrüder jedoch als untragbar für die Hamas.

Dazu die Einschätzung unseres Korrespondenten Mohammed Shaikhibrahim:
“In Kairo gibt es derzeit enorme diplomatische Bemühungen, die von erheblichen Hindernissen für das Erreichen eines Waffenstillstandes begleitet werden. Diese Hindernisse bestehen zum einen aus der Unnachgiebigkeit beider Konfliktparteien und zum anderen aus der Beziehung der regionalen Mächte zur Hamas.”