Eilmeldung

Eilmeldung

Prügelei im Parlament in Kiew

Sie lesen gerade:

Prügelei im Parlament in Kiew

Schriftgrösse Aa Aa

Im Parlament in Kiew ist es zu Handgreiflichkeiten zwischen den Abgeordneten gekommen. Ein Mitglied des Parlaments, Mikola Lewtschenko, hatte die Volksvertretung beschimpft, sie schaffe es nicht, eine Waffenruhe zwischen den Separatisten und den Streitkräften auszuhandeln. Die Regierung führe einen Krieg gegen das eigene Volk. Einige Abgeordnete griffen daraufhin Lewtschenko an und es kam zu Prügeleien. Die Regierung ordnete unterdessen eine Teilmobilmachung der Bevölkerung an. Bei dieser geht es um eine Masseneinberufung von Männern zwischen 18 und 25 Jahren, von Reservisten bis 35 Jahre und Offizieren bis 60 Jahre.