Eilmeldung

Eilmeldung

1000 Tonnen Gammelfleisch, fünf Festnahmen in China

Sie lesen gerade:

1000 Tonnen Gammelfleisch, fünf Festnahmen in China

Schriftgrösse Aa Aa

Im Gammelfleisch-Skandal in China hat die Polizei von Schanghai fünf Verdächtige festgenommen, darunter den Chef der Fast-Food-Lieferfirma Husi Food.

Auch der Qualitäts-Manager des Unternehmens sei verhaftet worden. Husi Food wird verdächtigt, große Restaurant-Ketten wie McDonald’s, Kentucky Fried Chicken und Pizza Hut, Starbucks oder Burger King mit umetikettiertem Alt-Fleisch beliefert zu haben.

Das Unternehmen ist Teil der amerikanischen OSI-Gruppe. Nach Medienberichten (staatliche Nachrichtenagentur Xinhua) sind bisher mehr als 1.000 Tonnen verdächtiges Fleisch von OSI in China beschlagnahmt worden. Dazu kämen 100 schon an Kunden ausgelieferte Tonnen.

Nach Einschätzung der Lebensmittelbehörde handelt es sich nicht um Fehlverhalten einzelner Mitarbeiter, sondern wenigstens zum Teil um einen vom Unternehmen selbst organisierten Betrug.

su mit Reuters