Eilmeldung

Eilmeldung

Alstom: Energie kraftlos, Schiene glänzt, in Großbritannien droht Korruptionsverfahren

Sie lesen gerade:

Alstom: Energie kraftlos, Schiene glänzt, in Großbritannien droht Korruptionsverfahren

Schriftgrösse Aa Aa

Alstom hat im vergangenen Quartal in seiner Energietechnik-Sparte deutlich weniger umgesetzt als vor einem Jahr. Im größten Geschäftsfeld des französischen Konzerns thermische Stromerzeugung gingen die Erlöse zwischen April bis Ende Juni um 13 Prozent zurück, auf 1,7 Milliarden Euro. Die erneuerbaren Energien machten sogar 17 Prozent weniger Umsatz.

Aus einem wochenlangen Übernahmepoker mit Siemens war General Electric siegreich hervorgegangen und schluckt für gut zwölf Milliarden Euro den größten Teil der Energiesparte.

Alstom Schiene glänzt dagegen mit 17 Prozent mehr Umsatz und Bestellungen für 4,8 Milliarden Euro, allein Südafrika ist mit vier Milliarden dabei.

In Großbritannien kündigte der Chef der Strafverfolgungsbehörde für schwere Betrugsdelikte (Serious Fraud Office, SFO), David Green, ein Strafverfahren wegen Korruption gegen Alstom an. Fünf Jahre lange Untersuchungen waren vorausgegangen.

su mit dpa, Reuters