Eilmeldung

Eilmeldung

Trauertag: Erste Opfer der Flugzeugkatastrophe in der Ostukraine in den Niederlanden eingetroffen

Sie lesen gerade:

Trauertag: Erste Opfer der Flugzeugkatastrophe in der Ostukraine in den Niederlanden eingetroffen

Schriftgrösse Aa Aa

In den Niederlanden sind die ersten Opfer der Flugzeugkatastrophe in der Ostukraine mit einer Trauerzeremonie in Empfang genommen worden. Die sterblichen Überreste von etwa 40 Insassen kamen am Mittwoch auf dem Flughafen von Eindhoven an. Ministerpräsident Mark Rutte, das niederländische Königspaar und die anwesenden Angehörigen gedachten der Opfer mit einer Schweigeminute. Angesichts der Katastrophe mit 193 niederländischen Toten rief die Regierung in Den Haag einen nationalen Trauertag aus.

Insgesamt waren 298 Menschen an Bord. Die weiteren bisher geborgenen Körper sollen bis Freitag in den Niederlanden eintreffen. Sie waren zuvor in einem Kühlzug von der Absturzstelle aus nach Charkiw gebracht worden.

Nach der Ankunft auf dem Flughafen wurden die Leichen in eine Kaserne ins weiter nördlich gelegene Hilversum gebracht. Dort sollen sie von einem internationalen Team aus Forensikern identifiziert werden. Die Feststellung der Identität der Opfer könne laut Rutte teilweise mehrere Monate in Anspruch nehmen. Dutzende Leichen konnten bisher nicht geborgen werden. Der Regierungschef sagte, einige Körper könnten womöglich niemals zurückgeführt werden. Er hatte den möglichen Abschuss der Boeing 777 für die Niederlande als “die größte Katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg” bezeichnet.”

Die Malaysia Airlines-Maschine war am vergangenen Donnerstag in der Ostukraine verunglückt. Die Regierung in Kiew und der US-Geheimdienst beschuldigen die prorussischen Separatisten, das Passagierflugzeug abgeschossen zu haben. Die Rebellen bestreiten das.