Eilmeldung

Eilmeldung

Menschenrechts-Gerichtshof verurteilt Polen wegen CIA-Gefängnis

Sie lesen gerade:

Menschenrechts-Gerichtshof verurteilt Polen wegen CIA-Gefängnis

Schriftgrösse Aa Aa

Polen ist mitverantwortlich für die Misshandlung und illegale Inhaftierung von Terrorverdächtigen in einem geheimen CIA-Gefängnis in Nordostpolen Ende des Jahres 2002. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg entschieden. Polen erwäge, Berufung gegen das Urteil einzulegen.

Die beiden Kläger, ein Palästinenser und ein Mann aus Saudi-Arabien, wurden nach neun und sechs Monaten Haft in das amerikanische Gefangenenlager Guantanamo auf Kuba ausgeflogen. Dort sitzen sie noch heute ein und warten auf ein Gerichtsverfahren in den USA. Nach dem noch nicht rechtskräftigen Urteil der Straßburger Richter muss Polen den beiden Männern je 100.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.