Eilmeldung

Eilmeldung

Waffenstillstandsabkommen für Zentralafrikanische Republik unterzeichnet

Sie lesen gerade:

Waffenstillstandsabkommen für Zentralafrikanische Republik unterzeichnet

Schriftgrösse Aa Aa

In der kongolesischen Hauptstadt Brazaville ist ein Waffenstillstandabkommen für die Zentralafrikanische Republik unterzeichnet worden. Seit über einem Jahr halten die Auseinandersetzungen zwischen den muslimischen Seleka-Rebellen und den christlichen Anti-Balaka-Milizen an. Die Rebellenmiliz Seleka hatte im März 2013 den christlichen Staatschef François Bozize gestürzt. Der Putsch zog das Land im Herzen Afrikas in eine Spirale der Gewalt.

“Dieses Abkommen ist kein Abkommen zwischen der ehemaligen muslimischen Koalition Seleka und Anti-Balaka-Kräften. Das Abkommen zur Einstellung der Kampfhandlungen bindet alle Unterzeichner, also alle Parteien in der Zentralafrikanischen Republik. Wir müssen die alle Kampfhandlungen, verbale wie militärische beenden, um unserem Land Frieden zu bringen”, erklärte der Chef der muslimischen Seleka Rebellen, General Mohamed Moussa Dhaffane.

“Hier wurde das Waffenstillstandsabkommen ausgehandelt und unterschrieben. Jetzt bleibt zu sehen, ob der amtierende Staatspräsident und die Miliz-chefs in der Lage sind, dieses Abkommen durchzusetzen, in einem Land, das in den vergangenen 18 Monaten tausende Tote und Flüchtlinge gesehen hat”, kommentiert der euronews-Reporter.