Eilmeldung

Eilmeldung

Zweiter Flugschreiber in Südmali gefunden

Sie lesen gerade:

Zweiter Flugschreiber in Südmali gefunden

Schriftgrösse Aa Aa

Soldaten der UN-Blauhelmmission in Mali haben den zweiten Flugschreiber des im Süden Malis nahe der Ortschaft Gossi abgestürzten Passagierflugzeugs gefunden. Nach Ansicht des Bürgermeisters von Gossi dürfte eine Bergung der Leichen schwierig werden, da im Umkreis von 200 Metern um die Absturzstelle alles verbrannt sei.

Der französische Staatspräsident Francois Hollande ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. “Die Absturzstelle ist schwer erreichbar. Es war wichtig sie abzusichern. das haben wir getan. Und sobald es möglich ist, werden wir alle Leichen nach Frankreich überführen. Alle sterblichen Überreste aller Passagiere”, erklärte Hollande.

54 der Passagiere stammten aus Frankreich. An Bord befanden sich auch eine deutsche Entwicklungshelferin und ihre Kinder. Rund 200 französische Soldaten, die in dem westafrikanischen Krisenland stationiert sind, wurden zur Sicherung der Bergungsarbeiten an die Unglücksstelle geschickt. Angehörige der Opfer aus Burkina Faso, von dessen Hauptstadt Ouagadougou die Unglücksmaschine startete, wurden mit Hubschraubern zur Absturzstelle geflogen.